0
16 shares

Zutaten

Für den Teig:
200 g Mehl
25 g Kakaopulver
125 g Butter
25 g Zucker
2 EL Wasser
Für den Belag:
125 g Schokolade, bitter, mind. 70 %
75 g Schokolade, zartbitter
175 g Butter
4 Ei(er)
100 g Zucker
75 g Zucker, braun
4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
75 g Kakaopulver
350 ml Sahne
150 ml Sahne
100 g Schokolade, zartbitter
Schokodekor, nach Belieben

Zubereitung

Eine Springform von 26 cm Durchmesser fetten und kalt stellen.
Den Mürbteig zubereiten und die Form damit auskleiden, dabei einen Rand von ca. 2,5 cm bilden. Die Form in den Kühlschrank stellen.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter darunter rühren.
Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Eier schaumig schlagen, dann die beiden Zuckersorten einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse dick-cremig wird. Die Schokoladenmischung mit dem Aroma und dem Kakao dazugeben und unterrühren. Dabei nach und nach auch die Sahne zugießen.
Die Masse auf den vorbereiteten Teig geben und im vorgeheizten Ofen ca. 45 min backen.

Währenddessen die Sahne für das Topping aufkochen und kurz abkühlen lassen. Die Schokolade hacken, dann in die Sahne geben und rühren, bis sie geschmolzen ist. Die Mischung im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Den fertigen Pie zunächst gut auskühlen lassen.
Dann die vorbereitete Schokosahne kurz aufschlagen, auf die Oberfläche streichen und evtl. mit der Raspelschokolade garnieren.
Schmeckt am besten natürlich zimmerwarm und hält auch durchaus ein paar Tage, so zieht er sogar gut durch! Möglicherweise würde er aber auch warm ganz ohne Topping schon traumhaft schmecken!!

Diese Variante ist übrigens wirklich besonders für Schoko-junkies geeignet, wer es lieber süß hat, sollte vielleicht den Bitterschokoladenanteil lieber durch süßere Schokolade ersetzen, den Kakao reduzieren oder den Zuckeranteil erhöhen.


Like it? Share with your friends!

0
16 shares