Polentaschnitten Rezept

Polentaschnitten Rezept – Eine Beilage der superlative sind Polentaschnitten mit Maisgrieß. Das Rezept für schnelle. Ein Brei wird gefertig, gebacken und gebraten. Schnelle und Einfache Polenta Rezepte.

Zutaten :

  • 6 EL Butter
  • 600 ml Gemüsesuppe (Brühe)
  • 120 g Maisgrieß
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung :

  1. Brühe mit 3 EL Butter aufkochen, Maisgrieß einrühren und unter Rühren schön quellen lassen, salzen und pfeffern.
  2. Den Brei auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Blech 1 cm dick aufstreichen und auskühlen lassen.
  3. Dann Vierecke schneiden und in der heißen Butter beidseits goldbraun braten.

Polenta Grundrezept

Polenta – Grundrezept – Dieses Rezept wird auf ein Backblech aufgestrichen, gebacken und anschließend in Stücke geschnitten. Schnelle und Einfache Polenta Rezepte.

Zutaten :

  • 250 g Maisgrieß
  • 1 TL Salz
  • 1 l Wasser

Zubereitung :

  1. Wasser zum Kochen bringen. Das Salz zugeben und den Maisgrieß einrühren. Die Polenta 10 min köcheln lassen. Dabei öfters umrühren.
  2. Danach nochmal 15 min ziehen lassen. Die Polenta kann so genossen werden oder man kann sie auf ein Backblech streichen, kalt werden lassen, in Stücke schneiden und in Öl rausbraten.

Einfache Bagels Rezept

Einfache Bagels Rezept – Ihre Gäste werden von den einfachen Bagels begeistert sein. Überzeugen Sie sich selbst von diesem tollen Rezept. Schnelle und Einfache Cocktail Bagels Rezepte.

Zutaten :

  • 500 g Weizenmehl
  • 20 g Hefe
  • 2 EL Butter
  • 0.3 l lauwarmes Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung :

  1. Butter in einer Pfanne flüssig werden lassen. Die Hefe mit dem Mehl in einer Schüssel vermengen. Salz, Zucker, lauwarmes Wasser und die zerlassene Butter in einer Schüssel zu einem Teig kneten. Eventuell Küchenmaschine dazu verwenden und den Teig gut kneten.
  2. Den Teig ca. 1 Stunde unter einem Geschirrtuch ruhen lassen. Das Backblech mit einem Backpapier auslegen.
  3. Danach den Teig in 8 Teil zerkleinern und daraus Bagels formen. Und zwar in der Mitter der geteilten Teigmassen ein Loch bohren. Das Backrohr auf 220°C vorheizen und die Bagels auf das Backpapier verteilen und ca. eine halbe Stunde gehen lassen.
  4. In einem Topf Wasser kochen lassen und zwei Teigteile mit der Ober- und Unterseite ganz kurz (ca.30 sek.) in das kochende Wasser geben.
  5. Die Bagels mit einem Schöpfer aus dem Wasser heraus nehmen, abtropfen lassen und wieder auf das Blech verteilen und hellbraun ca. 20 Min. backen.

Tipps zum Rezept :

  • Wer Rosinen mag, kann diese auch mit in den Teig geben

Cosmopolitan Rezept

Cosmopolitan Rezept – Ein moderner Cocktail der sich auch herrlich als Aperitif anbietet ist der Cosmopolitan. Schnelle und Einfache Cocktail Rezepte.

Zutaten :

  • 2 cl Cranberry Mixer
  • 3 cl Wodka
  • 1 cl Cointreau
  • 1 cl Limettensaft
  • 4 St Eiswürfel

Zubereitung :

  1. Den Wodka, Cointreau, Limettensaft und Cranberry Mixer im Shaker zusammen mit etwa 4 Eiswürfeln kräftig schütteln.
  2. Das Martiniglas in der Kühltruhe kurz anfrosten lassen. Den Rand des Martiniglases mit Limettenschale abreiben.
  3. Den Cosmopolitan abseihen, ins Martiniglas füllen und mit einer Cocktailkirsche oder mit einer Limettenspalte garnieren.

Tipps zum Rezept :

  • Cranberry Mixer (Rose`s) Ersatz für Preiselbeersaft.

Eier Benedict Rezept

Eier Benedict Rezept – Mit Eier Benedict starten sie perfekt in einen neuen Tag. Hier unser Rezept für den nächsten Sonntags-Brunch. Schnelle und Einfache Rezepte.

Zutaten :

  • 2 Stk Eier
  • 2 Schb Toastbrot
  • 4 EL Sauce Hollandaise
  • 2 Schb Speck
  • 3 EL Essig
  • 500 ml Wasser

Zubereitung :

  1. Für die Eier Benedict zunächst einen Topf mit Wasser und Essig zum Kochen bringen.
  2. Einen Kochlöffel in das kochende Wasser halten und darin ein aufgeschlagenes Ei hinein legen. Dann einige Minuten im Wasser köcheln lassen. Vorsichtig aus dem Wasser heben und in eine Schüssel mit Salzwasser legen.
  3. Den Speck in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten. Das Toastbrot im Toaster toasten. Die Sauce Hollandaise in einem Topf etwas erwärmen.
  4. Das Ei auf dem Toastbrot (oder Weißbrot oder durchgeschnittenen Semmel) anrichten, mit Speck belegen, mit der Sauce beträufeln und mit Petersilie garnieren.

Tipps zum Rezept :

  • Sie können den Toast noch mit frischen Kräutern garnieren.

Zwetschkenjoghurt mit Walnüssen Rezept

Zwetschkenjoghurt mit Walnüssen Rezept – Dieses Zwetschkenjoghurt mit Walnüssen schmeckt zum Frühstück, zur Jause und als Dessert. Ein gesundes und einfaches Rezept für jede Tageszeit. Hier dazu das Rezept. Schnelle und Einfache Gesunde Rezepte.

Zutaten :

  • 300 g Joghurt griechisch
  • 4 EL Walnüsse, gehackt
  • 16 Stk Zwetschken

Zubereitung :

  1. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Zwetschken verlesen, waschen, trocknen, halbieren und entkernen. Dann die Zwetschken in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwetschken und Joghurt miteinander vermischen. Die Walnüsse darüber streuen und servieren.

Tipps zum Rezept :

  • Nach Wunsch süßen. Honig passt besonders gut.

Vollkornnudel-Auflauf Rezept

Vollkornnudel-Auflauf Rezept – Dieser einfache Vollkornnudel-Auflauf schmeckt der ganzen Familie und ist leicht in der Zubereitung. Hier dazu das Rezept. Schnelle und Einfache Auflaf Rezepte.

Zutaten :

  • 100 g Vollkornnudeln
  • 40 g Margarine
  • 2 Stk Ei
  • 160 g Topfen (mager)
  • 80 g Buttermilch
  • 160 g Schinken
  • 100 g Käse (gerieben)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 EL Majoran
  • 1 EL Butter für die Form

Zubereitung :

  1. Für den Vollkornnudel-Auflauf zuerst die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser bissfest kochen. Abseihen und gut abtropfen lassen. Die Eier trennen. Das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Aus Dotter, Margarine, Topfen, Buttermilch und Gewürzen einen Abtrieb herstellen. Gekochte Nudeln, geriebenen Käse und würfelig geschnittener Schinken beimengen.
  3. Die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter den Abtrieb heben. In einer gefetteten Auflaufform 40 Minuten backen.

Lasagne mit Ricotta und Spinat Rezept

Lasagne mit Ricotta und Spinat Rezept – Gerne gegessen wird diese Lasagne mit Ricotta und Spinat. Hier das köstliche und feine Rezept zum Nachkochen. Schnelle und Einfache Lasagne Rezepte.

Zutaten :

  • 12 Stk Nudel-Platten
  • 2 Glas Tomatensauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk Zwiebel
  • 100 g Speck (Würfel)
  • 400 g Spinat – TK
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 250 g Ricotta
  • 60 g Parmesan (gerieben)
  • 100 g Käse (gerieben)
  • 1 Msp Muskatnuss

Zubereitung :

  1. Für die Lasagne mit Ricotta und Spinat zuerst das Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Spinat auftauen lassen und ebenfalls fein hacken.
  2. Zwiebel, Spinat, Speck, Ricotta, Öl, Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in eine Schüssel gut verrühren.
  3. Den Boden einer Auflaufform mit der Spinatsauce ausstreichen und mit einigen Nudelplatten bedeckten, darüber die Tomatensauce geben. In dieser Reihenfolge weiter arbeiten bis alle Zutaten verbraucht sind.
  4. Zum Schluss noch die Lasagne mit Käse betreuen und mit Öl beträufeln. Im Backrohr 40 Minuten backen. Der Käse sollte etwas bräunlich sein.

Tipps zum Rezept :

  • Statt Speck können sie auch Schinken verwenden.

Selbstgemachte Croissants Rezept

Selbstgemachte Croissants Rezept – Ein gut gedeckter Frühstückstisch kann mit Croissants (selbstgemacht) nur noch perfekt werden. Mit diesem Rezept gelingt das flaumige Gebäck. Schnelle und Einfache Croissants Rezepte.

Zutaten :

  • 250 g Butter
  • 25 g Hefe (Frischhefe)
  • 500 g Mehl
  • 50 g Mehl (zusätzlich)
  • 125 g Milch
  • 12 g Salz
  • 200 g Wasser
  • 40 g Zucker

Zubereitung :

  1. Ca. 1 Stunde vor Beginn, Hefe und Butter bei Zimmertemperatur aufwärmen lassen. 500 g Mehl mit Salz vermischen.
  2. Wasser, Milch und Zucker in der Mikrowelle erwärmen (Trinktemperatur). Danach die Hefe darin auflösen.
  3. Eine Vertiefung ins Mehl drücken und die Flüssigkeit unter Rühren langsam dazuschütten.
  4. Das Mehl von innen nach außen unterarbeiten, bis eine Teigkugel entsteht
  5. Schüssel zudecken und den Teig 30 Minuten gehen lassen
  6. Währendessen 250g weiche Butter mit 50g Mehl verrühren.

Nach 30 Minuten :

  1. Teig noch einmal durchkneten, dann aus der Schüssel nehmen und in 4 Kugeln teilen. Butter ebenfalls in 4 gleiche Portionen aufteilen.
  2. Ein Arbeitsbrett gut einmehlen und eine Teigportion darauf ausrollen – sollte ca. DIN A4-Größe ergeben – Zwischendurch immer wieder wenden und neu einmehlen
  3. Eine Portion Butter in die Mitte setzen und auf ca. Postkartengröße grob verstreichen
  4. Danach die verstrichene Butter in den Teig einpacken. Dazu den Teig sehr leicht anfeuchten und zuerst die langen Kanten umschlagen und danach die kurzen Seiten übereinanderschlagen. Das verhindert, daß die Butter in den folgenden Arbeitsschritten aus dem Teig tritt
  5. Das Teigpäckchen in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank verfrachten. Dasselbe für die anderen Protionen wiederholen. Der Teig muss mindestens(!) 4 Stunden im Kühlschrank bleiben.

4 (oder mehr) Stunden später :

  1. Arbeitsplatte gut einmehlen, eine Portion Teig aus dem Kühlschrank holen und in eine längliche Form ausrollen.

Wichtig :

  1. Wenn die Butter zu kalt ist, dann zerbröckelt sie anstatt sich geschmeidig zu verformen. Diese Stückchen stechen dann durch den Teig. In diesem Fall den Teig 10 Minuten bei Zimmertemperatur aufwärmen lassen und es noch einmal probieren.
  2. Wenn der Teig an der Rolle kleben bleibt und aufreißt, so hat er nicht lange genug geruht. Da helfen nur einige weitere Stunden im Kühlschrank.
  3. Beim Ausrollen immer wieder wenden und nachmehlen. Nach dem Ausrollen werden die kurzen Seiten der Teigplatte wieder angefeuchtet und übereinandergeschlagen – wie oben beschrieben, aber OHNE Umschlagen der langen Kanten. Alles zurück in die Frischhaltefolie und wieder in den Kühlschrank und die nächste Portion bearbeiten.
  4. Diese Arbeistsschritte – mit den entsprechenden Ruhezeiten dazwischen – werden noch 2 (am besten 3) mal wiederholt. Auf diese Weise entstehen 27 bzw. 81 Butter-Teig-Schichten

Tipps zum Rezept :

  • Man kann diese Teigpakete ganz großartig einfrieren. Möchte man sie verwenden, kann man sie über Nacht im Kühlschrank(!) auftauen lassen und dann ganz normal ausrollen.
  • Nach dem letzten Ausrollen wird die Teigplatte am besten mit einem Pizzaschneider oder Nudelrädchen in Dreicke zerteilt – und zwar so:
  • Die halben Dreiecke am Rand werden zerpflückt, zu kleinen Würsten gedreht. Diese legt man als „Kern“ an den Anfang (eine breite Seite) jeden Dreiecks. Der Teig wird angefeuchtet und aufgerollt – und zwar von der breiten Seite hin zur Spitze.
  • Man kann auch ein wenig experimentieren und den Teig anstatt mit Wasser dünn mit Marmelade bestreichen oder Schokostückchen dazwischen streuen.
  • Die Croissants werden mit viel Platz auf einem Backblech angeordnet.
  • Wer möchte kann sie mit einer Mischung aus Eigelb und Milch bestreichen – das gibt eine schöne Farbe (wird aber auch schneller braun, wenn man nicht aufpaßt).
  • Dann schiebt man sie bei 190° (vorgeheizt) für 15-20 Minuten in den Ofen – entweder bei Unterhitze oder bei Umluft auf eine der untersten Stufen, sonst werden sie zu schnell braun und verbrennen. Man kann sie aber auch nach 10 Minuten mit einem Backpapier abdecken.

Hamburger mit geschmolzenem Käse Rezept

Hamburger mit geschmolzenem Käse Rezept – Hamburger mit geschmolzenem Käse ist einfach zuzubereiten. Das Rezept eignet sich hervorragend zur nächsten Kindergeburtstagsparty. Schnelle und Einfache Burger Rezepte.

Zutaten :

  • 1 Schb Brot ohne Rinde
  • 1 Stk Zwiebeln, grob gehackt
  • 1 Stk Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Salz
  • 0.5 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 TL frischer Thymian oder Majoran
  • 2 EL Worcestershire-Sauce oder Steaksauce
  • 500 g mageres Rinderfaschiertes
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 Stk Hamburger Rolls oder 4 Brötchen
  • 1 Prise Mehl
  • 125 g reifer Cheddar, in Scheiben geschnitten

Zubereitung :

  1. Das Brot mit Wasser befeuchten, ausdrücken und in eine Schüssel krümeln. Mit der gehackten Zweibel, Salz, und Pfeffer, Thymian oder Majoran, Worcestershire-Sauce und dem Faschierten zu einem glatten Teig verarbeiten, in 4 Portionen teilen und mit bemehlten Händen flache Laibchen formen.
  2. Die Zwiebelscheiben in erhitztem Öl goldbraun braten und warm stellen. Baguettestücke bzw. Brötchen aufschneiden und toasten oder grillen. Die Hamburger auf dem Grill oder in der Bratpfanne braten, bis sie innen gar und außen gebräunt und knusprig sind.
  3. Die Zwiebelringe auf 4 Baguettehälften verteilen, die Hamburger darauf legen und mit Käse bedecken. Unter den heißen Grill legen, bis der Käse zerläuft, und die anderen Brothälften darauf sezten.

Tipps zum Rezept :

  • Wird Nach Belieben mit Salat, Gewürzgurken, Senf und Tomatenketchup serviert.