Leckeres Buttermilchbrot

Zutaten für 1 Portionen

500 g Mehl (am besten 405er und Weizenvollkornmehl, je zur Hälfte
20 g Leinsamen und 2 Weetabix
1 TL Salz
150 ml Wasser, lauwarmes
1 Würfel Hefe
500 ml Buttermilch

Zubereitung:

Mehl, Leinsamen, zerkrümelte Weetabix und Salz miteinander vermischen. Die Hefe in dem Wasser auflösen und dazu geben. Die Buttermilch dazu geben und alles schön verrühren. Den entstandenen breiigen Teig in eine gefettete 30er Königskuchenform geben. Nun an einem warmen Ort 30-45 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Form in den Ofen geben und etwa 60 Minuten backen. Das Brot ist durch, wenn es beim Beklopfen der Unterseite hohl klingt.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

beschwipster Birnenkuchen

Zutaten für 1 Portionen

Für den Teig:
4 EL Öl
4 EL Milch
4 EL Zucker, max. 50 g
4 EL Quark, max. 125 g
1 kleines Ei(er)
1 Prise(n) Salz
200 g Mehl
2 TL Backpulver
Fett für das Backblech
Für den Belag:
500 g Birne(n), reife
1 Schuss Schnaps, (Obstler)
1 EL Zucker
etwas Zimt
Für den Guss:
1 Becher saure Sahne
1 Schuss Milch
1 Schuss Schnaps, (Obstler)
50 ml Eierlikör
1 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver, (Vanille-)
75 g Zucker
50 g Mandel(n), gehackte oder gestiftelte

Zubereitung:

Für den Teig:
Die oberen 6 Zutaten mit dem Mixer verschlagen und das mit Backpulver gemischte Mehl zufügen. Alles zu einem Kloß kneten und auf ein gefettetes 26er rundes Backblech geben. Den Teig mit den Händen auf dem Backblech ausbreiten, gleichmäßig flach drücken und einen kleinen Rand hochziehen. Hände leicht bemehlen, wenn der Teig kleben bleibt! Mit einer Gabel einstechen.

Für den Belag:
500 g geschälte und in Scheiben geschnittene Birnen mit etwas Obstler und einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreuen. Den Teig damit belegen.

Für den Guss:
Alle Zutaten miteinander verquirlen und mit den Mandeln verrühren. Die Masse gleichmäßig auf die Birnen gießen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 45 – 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und abkühlen lassen.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

Schwarzer Kardinal

Zutaten für 1 Portionen

2 Tasse/n Zucker
250 g Butter oder Margarine
½ Glas Milch
5 EL Kakaopulver, (kein Trinkkakaopulver)
4 Ei(er), die Dotter davon
2 Tasse/n Mehl
2 TL Backpulver
Rosinen, Mandeln, Zitronat, Orangeat,
1 Flasche Rumaroma
4 Ei(er), das Eiklar davon
Butter und Semmelbrösel f. d. Form

Zubereitung:

2 Tassen Zucker und 250 g Butter (Margarine) mit 1/2 Glas Milch und 5 El Kakao in einem Topf aufkochen, dabei stets gut rühren. Dann abkühlen lassen.

Die 4 Eigelb, 2 Tassen Mehl und 2 Tl Backpulver unterrühren. Die Früchte (Menge nach Wunsch) gut mit einem langen Messer zerkleinern. Die Rosinen und/oder Mandeln u.s.w. und auf jeden Fall 1 Röhrchen Rumaroma untermischen. Man kann auch 2 Tl Rum nehmen.

Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben.

Den Teig in eine gebutterte und mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform füllen (auch eine Tortenform mit Rohreinsatz) und im Backrohr auf der 2. Schiene von unten bei Umluft und 160°C ca. 50-60 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen!)

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

Claudias Mama-Kasselerpfanne

Zutaten für 4 Portionen

4 Scheibe/n Kasseler, Nacken oder Kotelett, ca. 4 cm dick
1 Pck. Kartoffelpufferteig oder Kloßteig, nimmt man Kloßteig, dann 1 Ei und etwas Zwiebel und Milch untermischen.
1 Glas Sauerkraut, nach Geschmack gewürzt
3 EL Öl
Gewürz(e) für das Sauerkraut
Fett für das Sauerkraut

Zubereitung:

Die Backofenpfanne oder einen Gänse- oder Entenbräter, mit dem Öl fetten. Die 4 Scheiben Kasseler darauf legen. Darüber die Kartoffelpuffermasse (kann auch selbst hergestellt werden!) richtig dick verteilen und obenauf das Sauerkraut, vorher mit etwas Fett gedünstet, – auch nicht zu sparsam! – verteilen.

Ab damit, mit Deckel, für ca.1 1/2 bis 2 Stunden bei 180 – 200 Grad Celsius, in den Backofen. Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel öffnen, ist am Rand die Kartoffelpuffermasse unter dem Sauerkraut braun an der Pfanne angebacken, dann ist es genau richtig.

Der Teig wird in dicken Scheiben nach unten geteilt. Am besten immer in der Portion einer Kasselerscheibe.

Richtig große Soßenfans kommen nicht auf ihre Kosten, da bereite ich aus den Kasselerknochen immer eine Soße extra. Ist aber wirklich nicht notwendig.

Italienische Nusstorte auf Mürbeteig

Zutaten für 1 Portionen

Für den Teig:
250 g Mehl
170 g Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 großes Eigelb oder 1 kleines ganzes Ei

Für den Belag:
80 g Butter
50 g Honig
50 g Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark
50 g Mandel(n), geschält, gestiftelt
50 g Pinienkerne
50 g Pistazien
50 g Walnüsse
125 ml Sahne
50 g Schokolade, Halbbitter, evtl.
Butter, für die Form

Zubereitung:

Der Teig wird ohne Backpulver hergestellt. Mürbeteig machen, in Folie gewickelt mindestens 30 Min. in den Kühlschrank legen.
Inzwischen alle Zutaten für den Belag außer Nüssen und Sahne in einem Topf schmelzen, Mandeln & Nüsse unterrühren, Sahne zugießen, bei Mittelhitze ca. 8 Min. einkochen; dabei rühren: dickliche Masse soll entstehen. Vom Feuer nehmen.
Eine 26-cm-Kuchenform buttern, mit dem ausgerollten Teig auslegen, dabei einen Rand von ca. 5 cm hochziehen und mit Gabel andrücken (Rand bekommt Muster). Boden mehrmals mit Gabel einstechen. Etwas abgekühlten Belag gleichmäßig darauf verteilen, Oberfläche glatt streichen, leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170° Umluft (190° bei Ober- & Unterhitze) 20 Min. backen, mit Alufolie abdecken und noch weitere 5 Min. backen.
In der Form auskühlen lassen – nicht wundern, wenn er aus dem Ofen kommt, ist der Belag noch recht flüssig, wird beim Erkalten fest.
Variation: Zu Beginn 50g grob zerkleinerte Halbbitterschokolade mit schmelzen.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

Friedhelms Pfannkuchen

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Mehl
500 ml Milch
3 Ei(er)
25 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Pflanzenöl
3 große Kartoffel(n) oder nach Belieben Waldbeeren oder Pflaumen
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Eier trennen, das Eiweiß mit Vanillezucker steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
Jetzt die Kartoffeln schälen, waschen und in lange dünne Streifen schneiden, so eine Art Stickers und beiseite stellen.

In der Milch das Mehl, Eigelb, Zucker und 1 Prise Salz gut glatt rühren.
Nun das steif geschlagene Eiweiß unter den Teig heben.
Nun in der Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und eine knappe Handvoll Kartoffelstickers in der Pfanne anrösten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit einer Suppenkelle den Teig über die Sticks verteilen und von beiden Seiten in der Pfanne braten bis sie eine gute goldbraune Farbe bekommen.

Oder man kann es mit Waldbeeren oder Pflaumen machen, in der
Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen, mit Suppenkelle den Teig auf dem Pfannenboden verteilen und die Waldbeeren oder Pflaumen drüber verteilen und von beiden Seiten wie oben beschrieben braten.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

EXPRESS-SOUFFLÉ-PFANNKUCHEN

Hier ist das Rezept für Express-Pfannkuchen, köstliche gepuffte Pfannkuchen im Ofen, mit einer leichten Textur, gut duftend, einfach zuzubereiten, wenn Sie möchten.

Zutaten:

1 Päckchen Vanillezucker
120 g Mehl
40g Zucker
4 Eier (Eiweiß und Eigelb trennen)
Prise Salz
250 g Milch

Zubereitung von Express-Pfannkuchen:

Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 °C vor.

Den Schneebesen in die Schüssel geben, dann das Eiweiß mit einer Prise Salz 4 Minuten auf Stufe 3,5 steif schlagen und in einer Schüssel beiseite stellen.

Entfernen Sie den Schneebesen und geben Sie, ohne die Schüssel zu waschen, Milch, Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Mehl hinzu und mischen Sie dann 40 Sekunden lang auf Stufe 4.

Fügen Sie das Eiweiß zu der Zubereitung hinzu und mischen Sie es vorsichtig.

Den Teig in gebutterte Vertiefungen oder Auflaufförmchen gießen, dann 15 bis 20 Minuten backen und beobachten.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

FITNESS-Quarkkuchen

Zutaten:

500 gQuark (Magerstufe)
4 ELweißer Joghurt
3Eier
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
2 ELKakaopulver
Obst nach Geschmack
Aroma oder Süßmittel nach Geschmack
Drucken

Zubereitung:

Den Quark mit einem Stabmixer mixen, 4 EL weißer Joghurt und Puddingpulver mit Vanille-Geschmack hinzugeben. Ist die Masse schön glatt, die Eier einzeln unterrühren. (Eventuell Aroma oder Süßmittel hinzugeben.)
Die Masse in zwei Teile teilen – ein Teil sollte etwas größer sein als der andere. In den kleineren 2 EL Kakaopulver unterheben.
Eine Springform mit 18 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
Den Teig von der Mitte aus in die Springform gießen. Mit dem hellem anfangen und so lange weitermachen, bis beide aufgebracht sind. Darauf Obst nach Geschmack verteilen und in den vorgeheizten Backofen stellen. (Je länger man die Masse rührt, desto flüssiger wird sie, und desto einfacher kann man sie in die Springform gießen. Achtung: nicht zu lange mixen, sonst wird die Masse dünnflüssig. Die Masse muss die richtige Konsistenz haben – siehe Video.)
Zuerst bei bei 175°C ca. 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 150°C senken und noch 30 Minuten backen.
Aus dem Backofen herausnehmen und abkühlen lassen. In den Kühlschrank stellen. Im Kühlschrank aufbewahren. Guten Appetit!

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

Italienische Tomaten-Mozzarella-Schiffchen

Zutaten:

500 gMehl
0.5 WfHefe
5 ELOlivenöl
250 mlWasser (lauwarm)
1 PriseZucker
0.5 TLSalz
etwasMehl (zum Arbeiten)
etwasOlivenöl
2Tomaten (mittel)
2 Stk.Büffelmozzarella
12 Bl.Basilikum
einigePaprikaflocken
1 ELSesam (schwarz)
Salz

Zubereitung:

1.Schritt
Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe zerbröseln und unter das Mehl mischen. Salz, Zucker, Wasser, sowie Olivenöl dazu geben. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich der Teig sichtlich vergrößert hat.

2.Schritt
In der Zwischenzeit Mozzarella in je 9 gleichdicke Scheiben schneiden. Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Basilikum grob schneiden.

3.Schritt
Teig zu 6 gleich großen Kugeln formen. Diese Kugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ovalen Pizzen ausrollen. Ränder einklappen und mit Olivenöl bepinseln.

4.Schritt
Schiffchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit je 3 Scheiben Mozzarella belegen. Darauf 2-3 Scheiben Tomaten legen. Mit Salz und Paprikaflocken würzen. Basilikum und schwarzen Sesam über die Schiffchen streuen.

5.Schritt
Im vorgeheiztem Backofen für 15-20Min. backen.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.

Der Beste Aller Kirschkuchen

Zutaten:

Für den Boden:
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1/2 Pck. Backpulver
125 g Margarine
1 Ei(er)
200 g Mehl

Für die Füllung:
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)

Für den Belag:
3 Eigelb
1 Becher Crème fraîche
50 g Zucker
1 EL Mehl
3 Eiweiß

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Boden einen geschmeidigen Teig herstellen.
Die Kirschen abschütten, den Saft dabei auffangen und anschließend entsteinen. Das Puddingpulver mit dem Saft der Kirschen aufkochen. Anschließend die Kirschen in den heißen Pudding geben und unterrühren.
Den Teig in eine runde Form geben, auch den Rand hochziehen. Die Kirschmasse hineingeben und im vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa 35 Min. backen.
Eiweiß steif schlagen. Die anderen Zutaten vermischen. Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben (nicht rühren!).
Den Belag nun auf die heißen Kirschen geben und erneut 15 Min bei 175°C backen.
Hinweis für die Optik: Wenn der Kuchen frisch auf dem Ofen kommt, schnell ein Kuchengitter auf die Oberfläche drücken, so bekommt der Kuchen die schönen Abdrücke des Gitters. Sieht wirklich gut aus.

Stecken Sie das Bild unten in Ihre PINTEREST-TABELLEN, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von PINTEREST vorgetragen zu werden.