Author - admin

BIERTEIG GRUNDREZEPT

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Mehl, Bier, Eigelb, Salz (für einen süßen Bierteig etwas Zucker zugeben) und Muskat zu einem dicken, flüssigen Teig verrühren. Öl reingeben. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben.

2.
SCHRITT

Jetzz wenden Sie das, was Sie frittieren wollen, im Bierteig und geben es in auf 175 Grad erhitztes Fritierfett. Goldgelb braten lassen. Garzeit je nach Zutaten zwischen 10 und höchstens 20 Minuten.

3.
SCHRITT

Was frittieren? Mit dem Bierteig kann man eine ganze Menge anfangen. Zuerst die süße Gruppe: Ananasscheiben, Birnenhälften, Apfelscheiben, Pfirsichhälften, Kirschen, Bananen.

4.
SCHRITT

Die pikante Gruppe (Zucker aus dem Teig weglassen): Selleriescheiben, Blumenkohlröschen, Rosenkohl, Schwarzwurzeln, alles vorgekocht. Rohe Auberginenscheiben, Zwiebelscheiben, Leberwürfel oder -scheiben, Fischfilets, Würstchen.

 

Info: Im passenden Video zum Rezept wurden zur Darstellung der Herstellung von Bierteig Schokoladenriegel zum Frittieren verwendet.

 

VIDEO ZUM REZEPT

Bierteig Grundrezept Video: dasKochrezept.de

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

GEDECKTER APFELKUCHEN – SUPER SAFTIG UND FRUCHTIG

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Das Apfelmus in einen Topf geben und die Äpfel schälen, klein würfeln und zu dem Apfelmus hinzufügen. Wer mag, kann noch 2-3 Prisen Zimt und auch Rosinen in die Mischung geben (Geschmackssache). Das Ganze ca. 10-15 Minuten leicht köcheln lassen (Apfelstückchen sollten weich sein). Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

2.
SCHRITT

In der Zwischenzeit aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Ei, Milch, Salz und Butter einen Knetteig herstellen, evtl. etwas mehr Mehl zugeben (er muss nicht einmal nach dem Kneten gekühlt werden).

3.
SCHRITT

Die Hälfte des Teiges ausrollen und eine vorbereitete (eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte) Springform mit 26 cm Durchmesser damit auskleiden – auch einen Rand damit legen.

4.
SCHRITT

Nun das Apfelkompott einfüllen und die andere Teighälfte ebenfalls kreisförmig ausrollen und als Deckel auf das Kompott legen. Die Ränder vorsichtig miteinander verbinden.

5.
SCHRITT

Nun den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-/ Unterhitze 200°C ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

6.
SCHRITT

Den ausgekühlten Kuchen mit einer Puderzuckerschicht versehen oder mit Zuckerguss (Milch & Puderzucker bis zur gewünschten Konsistenz mischen) überziehen.

 

Das ist das absolute Lieblingsrezept für einen Apfelkuchen bei mir zuhause! Man kann ihn auch sehr gut auf einem Blech backen und anschließend streifenweise einfrieren.

 

VIDEO ZUM REZEPT

Gedeckter Apfelkuchen

ZUTATEN FÜR 12 PORTIONEN

 

ZUCKERGUSS

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Den gesiebten Puderzucker mit so viel heißem Wasser glattrühren, dass eine dickflüssige Masse entsteht.

 

Zuckerguss nimmt man zum Verzieren von Kuchen, Gebäck und Plätzchen. Je mehr Wasser man verwendet, desto dünner wird der Zuckerguss.

Tipp: Anstelle des Wassers kann man auch Zitronensaft verwenden. Der Zuckerguss erhält so eine säuerliche Note.

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

 

SPRITZGEBÄCK IM FLAVORWAVE-OVEN GEBACKEN

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Weiche Butter und Butterschmalz mit Zucker, Ei und Milch schaumig rühren, Vanillezucker
und Zitronenschale unterrühren. Mehl und Mondamin unterheben.
Gut 30 Min. kalt stellen.

2.
SCHRITT

FWT mit 170 C 5 Min. vorheizen.
Pizzablech oder den Boden einer 24 cm Springform mit Backpapier auslegen.
Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Kringel auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen.
Form auf den niedrigen Rost stellen. Bei 170 C ohne Erweiterungsring 10 Min. backen.

3.
SCHRITT

Form herausnehmen, Plätzchen auf einem Gitter auskühlen lassen.
Schokolade im Wasserbad schmelzen und die erkalteten Plätzchen damit verzieren.


Teigmenge ergibt ca. 40 Plätzchen.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

WAFFELN KLASSISCH

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Zucker und Butter mit dem Mixer schaumig schlagen. Salz, Eier, Vanillinzucker, Stärke, Mehl und Backpulver nach und nach zufügen. Zum Schluss die Milch unter rühren, bis ein nicht zu flüssiger Teig entsteht. Im Waffeleisen die Waffeln backen und anschließend mit Puderzucker bestreut servieren.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

ZWETSCHGENKUCHEN MIT STREUSEL

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Für den Boden das Mehl, den Zucker, die Butter und das Ei zu einem Mürbteig kneten, dann zum Ruhen in den Kühlschrank stellen.

Benötigte Zutaten:

2.
SCHRITT

Mehl, Zucker, Zimt und Butter zu Streuseln verarbeiten. Der Teig soll sich gut zerbröseln lassen und nicht geschmeidig kneten lassen. Den Streusel-Teig ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

Benötigte Zutaten:

3.
SCHRITT

Die Zwetschgen waschen und entsteinen.

Benötigte Zutaten:

4.
SCHRITT

Die Hälfte des Mürbteigs in einer gefetteten Springform (26 cm Durchmesser) als Boden ausrollen. Die andere Hälfte als Rand verarbeiten.

5.
SCHRITT

Die Zwetschgen-Hälften von außen zur Mitte kreisförmig stehend auf den Teig verteilen und mit dem Vanillezucker bestreuen.

Benötigte Zutaten:

6.
SCHRITT

Nun die Streusel über die Zwetschgen verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Heißluft oder 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 40 Min. backen. Die Streusel sollten goldbraun sein.

ZUTATEN FÜR 8 PORTIONEN

 

ERDBEER-TORTE

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Springform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 160° vorheizen.

2.
SCHRITT

Biskuit: 2 Eier mit 100 g Zucker schaumig schlagen, Mehl, Mandeln und Backpulver kurz einrühren. In Backform füllen, glattstreichen, ca. 15 Min. backen. Auskühlen lassen.

3.
SCHRITT

Ca. 300 g Erdbeeren pürieren, mit 30 g Zucker und Vanillezucker verrühren. Aufgelöste Gelatine unterrühren. Sobald die Masse etwas andickt, geschlagene Sahne unterheben.

4.
SCHRITT

Die restlichen Erdbeeren mit 30 g Zucker bestreuen, durchziehen lassen. Saft auffangen. Erdbeeren auf Erdbeersahne verteilen. Tortenguss mit dem Erdbeersaft herstellen und darüber verteilen.

ZUTATEN FÜR 12 PORTIONEN

 

QUARKKUCHEN-MUFFINS

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Alle Zutaten miteinander vermengen, den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten backen.

 

Tipp: Falls dir die Muffins schon einmal misslungen sind, versuche sie beim nächsten Versuch bei 180 Grad Ober- u. Unterhitze zu backen und danach noch etwas im Ofen zu lassen.

 

VIDEO ZUM REZEPT

Quarkkuchen Muffins

ZUTATEN FÜR 12 PORTIONEN

 

RÜHRKUCHEN MIT QUARK

1.
SCHRITT

Backpulver mit Mehl vermischen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig rühren. Etwas Zitronensaft und den Quark dazugeben. Mehl nach und nach unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

2.
SCHRITT

Den Teig in eine gefettete Kuchenform (26 cm) geben und auf mittlerer Schiene bei 170 °C ca. 1 Stunde backen. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

ZUTATEN FÜR 1 PORTION