SCHOKO-TARTE

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Kuvertüre in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen und ruhen lassen, bis sie geschmolzen ist. Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. 8 Stück Milch-Schnitte® in Stücke teilen und mit Vanillemark und Frischkäse vermengen. Anschließend die Kuvertüre unterrühren.

2.
SCHRITT

Restliche Milch-Schnitte®  in mehrere Dreiecke schneiden. Kekse in einem Gefrierbeutel zerdrücken und mit Butter in einer Schüssel vermengen. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Kekskrümel als Boden in die Springform drücken. Schokocreme auf dem Boden gleichmäßig verstreichen. Dreiecke auf der Tarte drapieren und Tarte ca. 2 Stunden kalt stellen.

Tipp: Keine kleine Springform? Dann bau dir einen Rahmen aus Alufolie. Der passt auf jeden Fall!

3.
SCHRITT

Beeren waschen und trocken tupfen. Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Vor dem Servieren die Tarte mit Beeren und Minze garnieren.

 

Benötigte Utensilien: Schüsseln, Topf, Herd, Schneebesen, Brett, Messer, Gefrierbeutel, Handrührgerät (Knethaken), Springform (Ø 15 cm), Backpapier, Kühlschrank.

ZUTATEN FÜR 12 PORTIONEN

 

ZUCCHINI-BLAUBEER-BANANENBROT

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Weiche Butter mit Zucker und Bourbon-Vanillezucker schaumig rühren und  die Eier nach und nach hinzugeben. Mehl mit Backpulver mischen und in den Teig geben. Zucchini fein raspeln und ausdrücken. Bananen zerdrücken und mit Zucchini-raspeln, Joghurt und Mandeln unterrühren. Zum Schluss frische Heidelbeeren unterheben und in eine gefettete Kastenform ( 30×11 cm ergibt etwa 14 Scheiben) geben.

2.
SCHRITT

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 55 Min. backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob das Bananenbrot fertig ist und komplett in der Form auskühlen lassen. Das Zucchini-Blaubeer-Bananenbrot aus der Form stürzen mit frischen Heidelbeeren anrichten und Scheibe für Scheibe genießen!

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

 

QUARKKUCHEN (OHNE BODEN) WIE VON OMA

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Erst Butter und Zucker miteinander vermischen. Besonders leicht gelingt das, wenn man Butter und Zucker gleichzeitig auf dem Herd in einem Topf erwärmt. Alle restlichen Zutaten vermischen und das Zucker-Butter-Gemisch unterrühren.

Benötigte Zutaten:

2.
SCHRITT

Die Backform schön und reichlich mit Butter einfetten und den Kuchenteig hineingeben.

3.
SCHRITT

Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen lassen. Mit einer Nadel einstechen und wenn kein Teig mehr daran klebt, ist der Kuchen durchgebacken.

4.
SCHRITT

Den Kuchen eine Weile ruhen und abkühlen lassen und dann zum Kaffee servieren, man kann ihn auch mit etwas Puderzucker dekorieren.

 

Das Wichtigste an dem Kuchen ist der Grieß, sonst kommt der Kuchen nicht hoch und natürlich der Quark, sonst ist es ja kein Quarkkuchen :-)! Viel Spaß beim Backen und Genießen.

 

VIDEO ZUM REZEPT

Quarkkuchen

ZUTATEN FÜR 1 PORTION

 

CRÊPES (TEIG)

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Mehl, Eier, Zucker und Milch zu einem glatten Teig verrühren.

2.
SCHRITT

Crêpes-Pfanne dünn mit Butterschmalz ausstreichen, darin nacheinander den Teig dünn ausbacken.

3.
SCHRITT

Auf Alufolie legen und warm stellen, bis alle ausgebacken sind!

 

Durch die Alufolie bleiben sie schön weich, und können so am nächsten Tag nochmal in der Mikrowelle erwärmt werden!

 

VIDEO ZUM REZEPT

Crepes Rezept – DasKochrezept.de mit Stefan Wiertz

ZUTATEN FÜR 8 PORTIONEN

 

RENTIER-MUFFINS

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

4 Muffins (fertig gekauft oder selbst gebacken) an der Oberfläche begradigen und großzügig mit Mousse au Chocolat (Fertigprodukt oder selbst zubereitet) bestreichen.

2.
SCHRITT

Anschließend jeden Muffin im unteren Bereich mit einem Eierplätzchen belegen. Auf die obere Hälfte jeweils 2 Snack-Brezeln als Geweih andrücken.

3.
SCHRITT

Nun mit flüssiger Schokolade (vorsichtig erhitzt) die Klebeflächen für die roten Smarties und Deko-Augen vorbereiten. Dann die Rentier-Nase und die Augen andrücken. Wer keine Deko-Augen findet, kann diese selber herstellen. Dafür werden weiße Schokolinsen mit einem Zahnstocher mit flüssiger Schokolade bemalt. Diese müssen ca. 10 Minuten trocknen.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

PANCAKES MIT HIMBEERSOSS

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Himbeeren verlesen. In einem Topf mit 50 g Zucker unter Rühren erwärmen. Mascarpone mit Vanillejoghurt glatt rühren und nach Geschmack Vanillemark zufügen.

Benötigte Zutaten:

2.
SCHRITT

In einem Topf 30 g Butter zerlassen. Ei mit 75 g Zucker schaumig schlagen. Mehl, Kakaopulver sowie etwas Natron mischen und unterrühren. Milch mit Schmand glatt rühren und ebenfalls unter die Masse rühren. Zum Schluss flüssige Butter und Schokoraspel unterheben.

Benötigte Zutaten:

3.
SCHRITT

In einer heißen Pfanne etwas von der restlichen Butter zerlassen, aus dem Teig portionsweise 12 Pancakes backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Benötigte Zutaten:

4.
SCHRITT

Jeweils 3 Pancakes mit etwas Vanillecreme auf Tellern stapeln. Mit Himbeersoße und nach Belieben Himbeeren, Heidelbeeren und Schokoraspeln verzieren und sofort servieren.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

BLÄTTERTEIGWAFFELN MIT KARAMELL-APFELKOMPOTT UND MASCARPONE

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Kardamom andrücken. Vanillemark, Vanilleschote, Kardamom und 200 ml Wasser in einem Topf erhitzen. Kandis zugeben. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen.

2.
SCHRITT

In der Zwischenzeit Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln. Mascarpone mit 4 EL Kandissud in einer Schüssel glattrühren.

3.
SCHRITT

Äpfel zum restlichen Sud geben und ca. 5 Minuten einkochen. Inzwischen Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.

4.
SCHRITT

Waffeleisen vorheizen. Blätterteig in 12 gleichgroße Stücke schneiden und im Waffeleisen goldbraun backen. Pro Portion jeweils 3 Blätterteigwaffeln, Apfelkompott und Mascarpone schichten. Anschließend mit Minze und Pistazien garnieren.

5.
SCHRITT

Tipp: Wer kein Waffeleisen zur Hand hat, kann den Blätterteig auch einfach im Backofen zubereiten. Dafür einfach die Blätterteigstücke bei 200 °C ca. 10 Minuten backen.

 

VIDEO ZUM REZEPT

blaetterteigwaffeln mit apfelkompott Video: Pfeiffer & Langen

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

APFELCRUMBLE MIT APFELEIS

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Für das Eis:  Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden (es sollten 300 g ergeben). Diese in einen Gefrierbeutel geben und mind. 4 Stunden (am besten über Nacht) einfrieren.

2.
SCHRITT

Die gefrorenen Äpfel mit einem guten Standmixer pürieren. Puderzucker, saure Sahne und Zimt zugeben und unterschlagen. Während dann der Crumble zubereitet wird, die fertige Eismasse in den Gefrierschrank legen.

3.
SCHRITT

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Auflaufform fetten. Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Apfelscheiben in die Auflaufform geben und mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Die Zucker-Zimtmischung darüber geben.

4.
SCHRITT

Für die Streusel Mehl, Haselnüsse, braunen Zucker, Haferflocken und die Butter vermengen. Die Streusel auf die Äpfel geben und im vorgeheizten Backofen etwa 35-40 Minuten backen.

Mit dem Eis servieren.

 

Bloggerin Désirée Peikert von a-matter-of-taste.de hat dieses Rezept mit Südtiroler Äpfeln entwickelt.

  • Meine Tipps: Die Gefrierbeutel flach füllen, dann lassen sich die Äpfel später besser in Stücke brechen und pürieren.
  • Wenn es beim Crumble schnell gehen muss, können die Äpfel mit einem Apfelspalter geschnitten werden. So haben die Äpfel später noch etwas Biss.
  • Statt Dinkelmehl kann auch Weizenmehl verwendet werden.
  • Statt Eis passt auch Vanillesauce sehr gut dazu.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

 

AMERICAN BROWNIE MUFFIN

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Für die Schokolade eine möglichst bittere Sorte bzw. mit möglichst hohen Kakaoanteil verwenden. Die 6 Eier müssen getrennt werden.

2.
SCHRITT

Die Butter und die Schokolade über dem Wasserbad unter Rühren schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker so lange schlagen, bis die Masse cremig ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Dann die abgekühlte Schokolade unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.

3.
SCHRITT

Den Teig auf 24 Formen verteilen und bei 175°C etwa 25-30 min backen.

 

Nach Belieben die erkalteten Muffins mit Schokoglasur überziehen.

Tipp: Man kann auch noch 200 g Schokostückchen und 100 g gehackte Nüsse unter den Teig heben, damit sie noch origineller schmecken.

ZUTATEN FÜR 24 PORTIONEN

 

SCHOKOLADENKUCHEN

ZUBEREITUNG

1.
SCHRITT

Eier trennen. Weiche Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Inzwischen eine Kuchenform bebuttern und mit etwas Mehl ausstreuen.

2.
SCHRITT

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und gemeinsam mit der flüssigen Schokolade, den Mandeln und dem Rum unter die Butter-Eigelb-Masse rühren.

3.
SCHRITT

Backofen auf 180 °C vorheizen. Eiweiß zu Schnee schlagen und ebenfalls untermengen. Den Teig in die Kuchenform gießen und etwa 50 Minuten backen.

 

Der Kuchen kann mit Früchten belegt oder mit einer Glasur überzogen werden oder er wird einfach nur mit Kakaopulver bestreut.

 

VIDEO ZUM REZEPT

Schokoladenkuchen

ZUTATEN FÜR 8 PORTIONEN